„Mathe im Advent“ – mathematische Breitenförderung für alle Schularten 2017-09-14T16:39:50+00:00

Project Description

Einen Förderschwerpunkt legt die Gisela und Erwin Sick Stiftung bewusst auf die mathematische Bildung von Schülerinnen und Schülern. Denn die Mathematik bildet das Fundament vieler Bereiche unserer Wissensgesellschaft. Für viele Schülerinnen und Schüler ist sie jedoch eine echte Herausforderung. Nicht wenige scheitern später in Ausbildung, Studium oder Beruf an den mathematischen Anforderungen, insbesondere im MINT-Bereich. Dies hat nicht nur Auswirkungen auf die individuelle Entwicklung, sondern stellt auch ein grundlegendes Problem für den Wirtschafts- und Technologiestandort Deutschland dar.

Um jungen Menschen einen spielerischen Zugang zum Fach zu ermöglichen und zu zeigen, dass Mathematik sowohl Spaß machen als auch sinnvoll in der Lebenswelt, Wirtschaft, Technologie und Wissenschaft angewendet werden kann, hat die Deutsche Mathematiker-Vereinigung e.V. (DMV) im Jahr 2008 den Internet-Adventskalender „Mathe im Advent“ (http://www.mathe-im-advent.de/) für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 2 bis 10 ins Leben gerufen. Vom 1. bis 24. Dezember können die Schülerinnen und Schüler täglich ein virtuelles Kalendertürchen öffnen und eine Aufgabe lösen. Die Aufgaben sind keine klassischen mathematischen Rätsel, sondern für Schülerinnen und Schüler aller Niveaus geeignet. Die kleinen Geschichten rund um die beliebten Mathe-Wichtel sind häufig anwendungsorientiert, haben einen kulturellen oder geschichtlichen Kontext. Im Januar werden die besten Teilnehmer und Klassen und Schulen auf einer bundesweiten Preisverleihung in Berlin geehrt.

Seit der Gründung im Jahr der Mathematik 2008 wird „Mathe im Advent“ in Schulen, Familien und Presse immer beliebter. Jährlich beteiligen sich mehr als 100.000 Schülerinnen und Schüler aus 10.000 Schulen hauptsächlich aus Deutschland. Mehr als die Hälfte von ihnen sind Mädchen. Damit ist es einer der größten Mathematik-Wettbewerbe in Deutschland. Seit 2016 wird er von der Mathe im Leben gemeinnützige GmbH in Kooperation mit der DMV ausgerichtet.

Die Gisela und Erwin Sick Stiftung ist einer der Hauptförderer von „Mathe im Advent“. Sie setzt sich damit für eine mathematische Breitenförderung im deutschsprachigen Raum ein und leistet einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der mathematischen Grundbildung sowie zur Ausbildung von MINT-Nachwuchskräften im mathematisch-technischen Bereich. Im Rahmen ihres Engagements wird sie zukünftig verstärkt auch regionale Schulen bei der Teilnahme am Wettbewerb unterstützen.