Mobile Mathematikwerkstatt: Mathe – erfahrbar und mobil 2017-09-14T16:38:58+00:00

Project Description

Im Juni 2017 wurde in Villingen in der Warenbergschule die erste von der Gisela und Erwin Sick Stiftung finanzierte Mathewerkstatt eröffnet. Mit Unterstützung der Stiftung können sich auch die Schulamtsbereiche Freiburg, Offenburg, Lörrach und Konstanz über Materialien für Mathewerkstätten freuen.

In der Mathewerkstatt stecken Lernmaterialien zu verschiedenen Themen des Mathematikunterrichts aus dem Bereich der Grundschule, die spielerisch und handelnd zu Inhalten der Mathematik führen. Die Schülerinnen und Schüler finden Material zum Thema „Raum und Form“, „Zahlen und Operationen“, „Größen und Messen“ und „Wahrscheinlichkeitsrechnung“. Das praktische Arbeiten weckt die Neugier und erleichtert damit den Zugang zum Fach Mathematik.

Aber nicht nur die Schulen, an denen die Mathewerkstätten eingerichtet wurden, profitieren. Die Mathewerkstatt ist mobil und steht zur Ausleihe bereit. Damit die Lehrkräfte die neue Möglichkeit kennenlernen können, werden Fortbildungen vom Schulamt angeboten. Sie bekommen mit der Mathematikwerkstatt eine Anlaufstelle für eine Vielfalt von Darstellungs- und Anschauungsmaterialien. Allein ein Materialpool reicht jedoch nicht aus. Didaktisches Wissen ist notwendig, um es zielführend für erfolgreiches Lernen einzusetzen. Deshalb wird die Mathematikwerkstatt eng mit der Fortbildung verknüpft. Die Lehrkräfte arbeiten mit den Materialien und erproben deren Einsatz im Unterricht. Die Materialien können dann für den eigenen Unterricht ausgeliehen werden. Dazu sind die Medien in Boxen sortiert, jeweils mit einem didaktischen Kommentar versehen.

Im Hinblick auf angestrebte Veränderungen im Fortbildungsbereich ist auch das Staatliche Seminar für Lehrerausbildung Rottweil in die Konzeption eingebunden. Dadurch erhalten Lehramtsanwärterinnen und -anwärter in der Ausbildungsphase die Gelegenheit, die Mathematikwerkstatt kennenzulernen und das Unterstützungsangebot zu nutzen. Die Lehrbeauftragten haben die Möglichkeit, Lehrveranstaltungen mit dem Materialpool zu bereichern oder Veranstaltungen direkt in der Mathematikwerkstatt abzuhalten. Die Mathewerkstatt steht in unmittelbarem Bezug zum Orientierungsplan für Kindertageseinrichtungen, den Themen- und Kompetenzbereichen des Bildungsplans Mathematik für die Grundschule und des Sekundarbereichs I bis Jahrgangsstufe 6.

Und auch die Schulpsychologie und Beratungslehrkräfte haben einen Nutzen von der Werkstatt. Sie können mithilfe der Aufgaben mögliche Rechenschwächen bei Kindern feststellen und Eltern, Schülerinnen und Schüler anschaulich beraten.