Laden...
Gisela Sick Bildungshaus 2017-11-13T17:13:35+00:00

Bildung, Musik und gesundes Essen

Ein Haus, das die ganzheitliche Aus- und Weiterbildung unter einem Dach vereint – dafür steht das Gisela Sick Bildungshaus in Waldkirch. Pünktlich zum Schuljahresbeginn 2017/2018 eröffnete die Gisela und Erwin Sick Stiftung das moderne Multifunktionsgebäude, in dem eine Schulmensa, das Ausbildungszentrum der SICK AG und die Städtische Musikschule Waldkirch untergebracht sind.

Mit diesem Projekt hat die Stiftung nicht nur die Werte und Vorstellungen der Stifterin Gisela Sick umgesetzt, sondern zudem ein Modell für eine zukunftsfähige Vernetzung von Industrie und Schule geschaffen, das sowohl für die Schulen in Waldkirch als auch für die Aus- und Weiterbildung in der SICK AG vielfältigen Nutzen bringt. Darüber hinaus stellt die Stiftung das angrenzende Georg-Scholz-Haus für das Schülerforschungszentrum Region Freiburg zur Verfügung. Hier haben Kinder und Jugendliche ab sieben Jahren und bis zum Übergang in den Beruf die Möglichkeit, über den Schulunterricht hinaus zu forschen, zu experimentieren und zu entwickeln. So werden naturwissenschaftliche und technische Aufgabenstellungen spielerisch an sie herangetragen.

Mit dem Bau des Gisela Sick Bildungshauses sichert sich die Stiftung Mieterträge, die sie nachhaltig als Fördergelder für ihr Stiftungsengagement  einsetzen kann. Eine besondere Unterstützung wird auf Wunsch der Stifterin Gisela Sick der Städtischen Musikschule zuteil. Die Stiftung stellt ihr die Räume mietfrei zur Verfügung.

Adresse: Merklinstraße 19 in Waldkirch direkt neben dem Geschwister-Scholl-Gymnasium und dem Beruflichen Schulzentrum.

Schulmensa

Neben Bildung und Musik spielt die gesunde Ernährung der Schülerinnen und Schüler eine große Rolle im neuen Bildungshaus. Die moderne Schulmensa im Erdgeschoss wird von der SICK AG in Kooperation mit der Stadt Waldkirch und dem Landkreis Emmendingen betrieben.

Sie verfügt über 260 Sitzplätze und eine Frischküche, in der die Firma Dussmann täglich bis zu 600 Essen zubereitet. Im Mittelpunkt des Angebotes steht eine ausgewogene und gesunde Ernährung. Täglich gibt es drei Menüs zur Auswahl sowie alternativ Salatteller, frisches Obst und ausgewählte Snackangebote. Im angrenzenden Schülercafé stehen außerhalb der Mensaöffnungszeiten kleine Stärkungen zur Verfügung.

Das Angebot richtet sich an die Schülerinnen und Schüler des Geschwister-Scholl-Gymnasiums, des Beruflichen Schulzentrums Waldkirch und der Kastelbergschule (ab Klassenstufe 5).

Informationen zur Schulmensa unter: http://mensa-bildungshaus.l-e-o.eu

Ausbildungszentrum der SICK AG

Im ersten Obergeschoss dreht sich auf rund 1.300 Quadratmetern alles rund um die Aus- und Weiterbildung der 210 Auszubildenden sowie der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) der SICK AG. Täglich werden rund 45 Nachwuchskräfte im Bildungshaus und sieben Ausbilder vor Ort sein. Das Ausbildungsspektrum umfasst die Bereiche Mechanik, Mechatronik, Elektronik und IT sowie kaufmännische Berufe und technisches Produktdesign. Darüber hinaus bietet die SICK AG in Verbindung mit der DHBW technische und kaufmännische Studiengänge an.

Die hoch technologisierten Seminarräume und Werkstätten bieten alle Möglichkeiten für eine Ausbildung von angehenden Facharbeitern und Ingenieuren nach neuesten Methoden und Standards. Das Ausbildungszentrum verfügt über Schulungsräume, Besprechungszimmer und Büroarbeitsplätze, Werkstatt-, Labor- und Maschinenarbeitsplätze. Die Schulungsräume sind kombinierbar und für unterschiedliche Anforderungen nutzbar. Im Mechanik-Bereich sind verschiedene Dreh- und Fräsmaschinen installiert. Die Büroräume sind nach dem Open-Space-Konzept gestaltet, so dass die Mitarbeiter flexibel arbeiten können. Für das kreative Arbeiten können sie sich in die „Kreative Lounge“ zurückziehen und ihren Gedanken in einer besonderen Atmosphäre freien Lauf lassen.

Städtische Musikschule Waldkirch

Das zweite Obergeschoss beherbergt auf rund 1.100 Quadratmetern die Städtische Musikschule Waldkirch. Hier lernen 725 Kinder und Jugendliche ein Instrument zu spielen und rund 20 Lehrkräfte unterrichten. Die neuen Räumlichkeiten im Bildungshaus bieten optimale Bedingungen. Es gibt verschieden große und kleine Probenräume und sogenannte Waben zum einzeln und kombiniert üben.Für Kleinkinder sind ein Musikgarten und ein Raum für musikalische Früherziehung vorgesehen. Die drei Orchester- und Band-Probenräume können zu einem großen Konzertsaal verbunden werden – das Herzstück der neuen Musikschule. Im großzügig als „Silent Lounge“ ausgestalteten Eingangsbereich können die Musikerinnen und Musiker mit Silent-Instrumenten ohne jede Lärmbelästigung üben, was einzigartig ist. Mit laut tönenden Instrumenten können sie sich in speziell schallisolierte kleine und größere Übungsräume zurückziehen.